Unsere Wäller

Unsere Wäller, Sam, Fiona, Batú, Eivy, Fenati und Goya

Unsere Hunde leben mit uns und unseren beiden Katzen im Haus 
und werden dadurch mit sämtlichen, alltäglichen Gegebenheiten konfrontiert.
Sie haben freien Zugang zu allen Räumlichkeiten und in den Sommermonaten, 
wenn die Terassentür offen steht, auch zum Garten. Urlaub, Gaststättenbesuche und sonstige Ausfläge,
unsere Hunde sind immer mit von der Partie.

Sam vom Albtrauf
Geb. 1.09.2005

Sam ist ein liebevoller Hund im Umgang mit Kindern und Erwachsenen, sofern er sie kennt. Fremden gegenüber verhält er sich zurückhaltend und vorsichtig und möchte nicht unbedingt angefasst werden. Zuerst schnuppern, für gut befinden dann ist es ok. Hündinnen liebt er über alles. Rüden werden zum Teil ignoriert aber meistens muss doch die Rangordnung klargestellt sein, dann akzeptiert er ihre Anwesenheit. Er wird fast täglich in verschiedenen Schick u. Lenkübungen sowie Gehorsamsübungen und Konzentrationsübungen gefordert. Er besitzt einen ausgeprägten Carakter, ist sehr gelehrig und sehr aufmerksam und ist jederzeit für jeden Spass zu haben!

Hat bisher gedeckt:
Al-Fiona de la Ville de Tours, A – Wurf vom Albtrauf Januar 2010
Amina de la Ville de Tours, B – Wurf von der wilden 13 Januar 2012
Cibiche Mon Petit Tresor, D-Wurf vom Albtrauf februar 2013

Sam wird nicht mehr zur Zucht eingesetzt.
Leistet aber bei der Aufzucht unserer Welpen unbezahlbare Erziehungsarbeit als Oberhaupt unsereres Rudels. 🙂

Gentests wurden von der Firma Biofocus und Laboklin ausgewertet.

Al-Fiona de la Ville de Tours
Geb. 14.04.2007

Fiona ist ein liebevoller Hund im Umgang mit anderen Hunden und vor allem mit Kindern. Sie verhält sich gegenüber Fremden immer sehr freundlich. Mit Hunden ist Sie sehr gut sozialisiert und geht jedem Streit aus dem Weg.Im Haushalt bewegt sie sich ruhig und angenehm. Fiona ist eine ganz Liebe und sehr verschmust. Wenn es nach draußen auf die Wiese geht, braucht sie viel Beschäftigung und möchte gefordert werden.

Fiona ist MDR +/+ 
und Merleträger

HD – Frei
ED – Frei
PRA – Frei
Hederitärer Katarakt – HSF4 – Frei

2013 – beginnender Alterskatarakt
Im August 2009 haben wir mit Fiona
die Zuchtzulassung bestanden.

Fiona ist die Mutter von unserem A-Wurf, B-Wurf und E-Wurf.

Der E-Wurf war der letzte Wurf den wir mit Fiona gemacht haben. Sie darf sich nun als Oma bei unseren zukünftigen Würfen mit ihrer Erfahrung einbringen.

Batú vom Albtrauf
Geb. 5.05.2011

Die Batú ist aus unserem B-Wurf. Eine lustige und sehr liebe Hündin. Sie lässt sich leicht motivieren und hat den „will to please“
Sie schaut sich immer noch sehr viel von unseren „großen“ Hunden ab, wodurch wir mit der Erziehung relativ leichtes Spiel haben. Manchmal kommt dann auch mal ihr Dickkopf durch. Sie macht das aber immer auf so eine nette Art, dass sie in der Zwischenzeit alle um den kleinen Finger gewickelt hat, was natürlich seine Grenzen hat.
Unsere Batú ist ein wahrer Schatz!!
Sie Batú verträgt sich sehr gut mit allen unseren Hunden und auch mit Fremden.

Batu ist HD-Frei
HSF4 Frei
Non Merle
Frei von Augenkranheiten
untersucht vom DOK
Facharzt für Augenkrankheiten.
Am 17.05.2013 hat Batú vom Albtrauf
die Zuchtzulassung erhalten

Batú ist die Mutter von unserem F-Wurf und unserem G-Wurf
Eivy vom Albtrauf
Geb. 25.05.2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eivy ist der „Kasper“ in unserem Rudel. Sie ist ein netter und aufgeschlossener Hund. Gerne lässt sie sich beschmusen. Eivy mag es überall mit dabei zu sein. Sie ist mit Mensch und Hund gut sozialisiert. Sie ist immer neugierig und möchte alles mitbekommen, wobei sie aber nicht aufdringlich ist. Gerne schaut sie in jede Schublade, oder in jedes Mauseloch …

Eivy hat fast alle Untersuchungen für die Zucht beieinander. Bis jetzt haben wir nur positive Ergebnisse. Die EU Untersuchung ist noch offen. Dann würde einem Wurf nichts mehr im Wege stehen.

 

Fenati vom Albtrauf
Geb. 15.05.2016

Fenati ist ein Bartloser Wäller. Seine Felllänge wird sich noch verändern. Beim Wäller entwickelt sich das Fellkleid in einem Zeitraum von 2,5 -3 Jahren. Farben variieren je nach Jahreszeit an Intensität ein Leben lang. Fenati habe ich ausgewählt weil er für mich einfach die Art von Rüde ist die ich gerne mag. Er hat für sein Alter ein sehr ausgeglichenes und angenehmes Wesen.
Wir werden zu gegebener Zeit die Zuchtzulassung machen. Ob er jemals zur Zucht eingesetzt wird ist fraglich. Eigentlich nur dann wenn sich eine geeignete Hündin findet. Das ist für mich eigentlich auch nicht so wichtig. Ich liebe diesen Hund. 😉

Goya vom Albtrauf
Geb. am 19.01.2018

Unsere Goya hat am 19.01.2018 das Licht der Welt erblickt. Eigentlich war es nicht geplant unser Rudel um noch einen weiteren Wäller zu vergrößern. Da wir aber gerne noch ein paar Jahre weiter züchten möchten haben wir uns kurzfristig dafür entschieden.
Mit Fiona und Batú haben wir nun zwei Hündinnen die altershalber aus der Zucht sind. Die wollen wir nun nicht einfach abgeben nur weil sie nicht mehr zur Zucht eingesetzt werden. Sam, in der Zwischenzeit 12,5 Jahre alt, ist der „Opa“ in unserem Rudel und gibt so nach und nach seinen Stand im Rudel an Fenati ab. So haben wir nun alle Generationen im Rudel.

Und das ist unsere Goya vom Albtrauf 🙂